VHS-Basisbildungskurse in Zeiten von Covid-19
VHS-Basisbildungskurse in Zeiten von Covid-19 Herausfordernde Zeiten erfordern innovative Lösungen1

Aufgrund der langjährigen Expertise im Bereich Basisbildung, konnten die Kärntner Volkshochschulen sehr rasch auf die neue Situation rund um Covid-19 reagieren und einen großen Teil des Kursangebots auf Distance-Learning umstellen. Es gelang also, Fernunterricht anzubieten, bei dem die Lehrenden und die Lernenden zwar räumlich getrennt sind, aber der Lernfortschritt der Kursteilnehmenden seitens der Trainerinnen dennoch im Auge behalten wird. Hiermit wurde trotz der allgemeinen Ungewissheit ein praktikables Angebot offeriert, welches Stabilität in dieser herausfordernden Zeit gewährleistet.

Die vergangenen Monate wurden als Chance genutzt, viele unterschiedliche digitale Tools (Kommunikations- und Lernwerkzeuge) auszuprobieren und fachgerecht zu adaptieren. So werden nunmehr verstärkt Internet-Kommunikationsformen wie Moodle, Zoom, Skype, WhatsApp, E-Mail und unterschiedliche Lern-Apps für den Online-Unterricht eingesetzt. Die individualisierte Begleitung orientiert sich immer an den technischen Möglichkeiten der Teilnehmenden. Diese sollten gefordert und niemals überfordert werden. Ein ganz zentrales Lernmedium stellt dabei vor allem das Smartphone dar. Via Telefoncoaching, Videotelefonaten oder Audiosprachdateien mit entsprechenden Arbeitsblättern, die vorab digital oder postalisch verschickt werden, kann äußerst erfolgreich gearbeitet werden. Videotelefonate werden beispielsweise für Diktate und Leseeinheiten genutzt.

Um sowohl den Wortschatz zu erweitern, als auch das Sprechen zu üben, wurden einfache Videos und Bildimpulse zu Texten erstellt. In einem geschützten YouTube-Kanal können diese hochgeladen und der Link per WhatsApp an die Kursteilnehmenden verschickt werden. Eine einfache Handhabung ist somit für die Lernenden garantiert. Das Distance-Learning stellt also eine bereichernde Ergänzung der schon vorhandenen individualisierten Tools und Methoden in der Basisbildung dar.

Auch das sozialpädagogische Beratungsangebot innerhalb der Basisbildung, das seitens der Kursteilnehmenden gerne und oft für Hilfestellungen in Anspruch genommen wird, wurde in dieser Phase an das Distance-Learning angepasst. Das Angebot dient der Aufrechterhaltung und Entlastung der Beziehungsarbeit sowie als wichtige Begleitung der Lernprozesse und stellt eine verlässliche Verbindung in Zeiten großer Unsicherheit und Belastung dar.

Das Team der Kärntner Volkshochschulen freut sich schon sehr darauf, neue Konzepte im Hinblick auf Online-Learning zu entwickeln, um weiterhin innovative Angebote im Bereich der Basisbildung bieten zu können. //

1   Vgl. VHS-Basisbildungskurse in Zeiten von Covid-19. Herausfordernde Zeiten erfordern innovative Lösungen. In: Insight. Magazin des Europäischen Sozialfonds Österreich, (8), September 2020, 7. Verfügbar unter: https://www.esf.at/wp-content/uploads/2020/09/ESF-insight-Ausgabe-8_final.pdf [21.11.2020].

Die Kärntner Volkshochschulen (2020): VHS-Basisbildungskurse in Zeiten von Covid-19. Herausfordernde Zeiten erfordern innovative Lösungen. In: Die Österreichische Volkshochschule. Magazin für Erwachsenenbildung. Herbst/Winter 2020, Heft 271/71. Jg., Wien. Druck-Version: Verband Österreichischer Volkshochschulen, Wien

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Zurück nach oben