Neuer Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen: Herbert Schweiger

Am 1. Oktober 2016 hat der neue Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen GmbH, Herbert Schweiger, seine Stelle angetreten. Schweiger ist seit dem Jahr 2001 bei den Wiener Volkshochschulen tätig. Begonnen hat er als Marketingleiter beim sozio-ökonomischen Betrieb Reparatur- und Servicezentrum (RUSZ), der damals vom Verband Wiener Volksbildung geführt wurde und heute ein eigenständiger Betrieb ist. Von 2002 bis 2008 war er Pressesprecher sowie Werbe- und PR-Verantwortlicher im Verband Wiener Volksbildung (ab 1.1.2008: Die Wiener Volkshochschulen GmbH). Von 2008 bis September 2016 war Schweiger Direktor der Wiener Volkshochschule Donaustadt.

herbert_schweiger_w

Foto: Wiener Volkshochschulen

Schweiger hat einen Masterlehrgang für Sozialmanagement und Sozialwirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien abgeschlossen, einen MBA (Master of Business Administration) ebenfalls in Sozialmanagement erworben und den Masterlehrgang „Professional Teaching and Training“ an der Donauuniversität Wien absolviert. Dort verfasste er eine Abschlussarbeit mit dem Titel „Die Wiener Volkshochschulen als Bildungspartner in der Gemeinwesenarbeit im Sinne stadtteilbezogener Arbeit“, in der er die Bildungsarbeit der Volkshochschule Donaustadt in Wiener Gemeindebauten theoretisch und empirisch analysiert hat.

Herbert Schweiger bringt durch seine langjährige Tätigkeit in der Markt- und Meinungsforschung eine weitere Kompetenz mit, die in der Erwachsenenbildung heute so gut wie unverzichtbar ist, nämlich eine ausgeprägte Evidenzbasierung und eine wissenschaftliche Grundlegung von Strategien und Entscheidungen. //

Bisovsky, Gerhard (2016): Neuer Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen: Herbert Schweiger. In: Die Österreichische Volkshochschule. Magazin für Erwachsenenbildung. November 2016, Heft 259/67. Jg., Wien. Druck-Version: Verband Österreichischer Volkshochschulen, Wien.

Zurück nach oben